Lauch „japanisch“

Weil es heute beim Kochabend so gut ankam und so super simpel ist, hier ein Rezept für Lauch:

  • Zwei Stangen Lauch (klompett)
  • Sonnenblumenöl
  • Sojasauce
  • Mirin

Von den Lauchstangen oben die vertrockneten Enden abschneiden. Längs halbieren, dabei nicht ganz bis zum unteren Ende schneiden, dann bleiben sie zusammen. In ca. 1cm breite Streifen (Halbringe) schneiden. Diese in ein Nudelsieb geben und unter fließendem Wasser reinigen.

In einem Wok (oder alternativ einer Pfanne) Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl, muss zum Braten geeignet sein) erhitzen und den Lauch darin unter Rühren dünsten bis er halbwegs gar ist. Darf ruhig noch ein bisschen Biss haben. Mit Sojasauce und Mirin ablöschen, durchrühren und noch ein bisschen ziehen lassen.

Das war’s schon. Gut geeignet als Gemüsebeilage für japanische Gerichte.

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lauch „japanisch“

  1. Was ist Mirin und wo gibt’s das?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s