Rezept: Seitan-Bällchen für verschiedene Gerichte

Gestern habe ich bei einem Freund gewokt und hatte keine Lust etwas mit Fleisch zu machen, und habe deswegen mir Fleischersatz mit Seitan gebastelt:

Seitan-Bällchen als Hühnerfleisch-Ersatz

  • 100gr (?)Seitan-Pulver (heißt manchmal Glutenpulver)
  • Gemüsebrühepulver (am Besten glutamat- und hefefrei)
  • Sojasauce

Das Seitan-Pulver mit Gemüsebrühepulver (Verhältnis vielleicht 1:5) trocken gut vermischen. Sojasauce mit Wasser vermischen (Verhältnis ungefähr 1:4), nach und nach zum Seitan-Pulver geben und verrühren und später kneten, bis sich ein gut zusammenhängender Teig ergibt. Überschüssige Flüssigkeit herauspressen.

Eine starke Gemüsebrühe ansetzen und zum Kochen bringen. Vom Seitanteig kleine Bällchen abzupfen, noch leicht rund kneten und in die Brühe geben.

15 Minuten bei leicht kochender Brühe garen. Mit einem Schaumlöffel aus der Brühe nehmen und etwas trocknen lassen. Ggf. auch noch einmal versuchen, überflüssige Flüssigkeit herauszudrücken. Leicht mit Sojasauce bestreichen (oder etwas Sojasauce drüber schütten und alle Bällchen mal mit der Sojasauce in Kontakt bringen) und im heißem  Öl knusprig braten.

Kann dann in Wokgerichten oder anderem (z.B. Geschnetzeltem) verwendet werden.

Seitan-Bällchen für rot-scharfe Gerichte

Wie oben, nur wird der Seitan mit Tandoori Masala vermischt, Der Teig hat ungefähr die Farbe von corned beef – sehr irritierend🙂.

Diese Bällchen gingen dann sogar so zum Knabbern weg…

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rezept: Seitan-Bällchen für verschiedene Gerichte

  1. Gestern habe ich Seitan gemacht und zu Nudeln angebraten, war aber nicht so angetan. Magst du vielleicht ein paar Rezepte reinstellen in denen fertiger Seitan verwendet wird? Das wäre toll.
    Grüße,
    tuc

    • tina201301 schreibt:

      Hallo tuc,

      schau mal im nächsten Rezeptepost🙂.
      Mit Nudeln habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Ich glaube, das liegt daran, dass sowohl Seitan als auch Nudeln meistens aus Weizen gemacht werden, und das schmeckt dann zu ähnlich.

  2. Pingback: Rezept: Seitanbällchen mit Erdnusssoße | wunder2welt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s